PIROL

High-Tech made in Germany
In Bautzen wird das PIROL gebaut: Seine aufwendige Vorderachse verspricht Formel-Eins-Feeling - doch das PIROL überrascht mit geradezu beispiellosen Komfort.

 

Ein Fahrwerk, das seinen Namen verdient!

 

Das in Druckstufe, Federhärte und Losbrechmoment einstellbare Fahrwerk glänzt besonders, wenn es komfortabel abgestimmt wird: kein Losbrechmoment, die Federhärte passend auf den Fahrer abgestimmt und wenig Dämpfung ergeben ein Fahrzeug, das sänftengleich über Feldwege schwebt. Ein ideales Tourenrad also, das durch sein Zwischengetriebe auch gute Voraussetzungen mitbringt, durch einen assistierenden E-Antrieb unterstützt zu werden.Die Alu-Konstruktion ist angenehm leicht, sodass der Gepäckträger - der seinen Namen wahrlich verdient - ordentlich vollgepackt werden kann. Das Fahrwerk kann mit dem hinteren Luftfederbein auf höhere Last angepasst werden.
An alle Kurvenheizer: Die bequeme Sitzhöhe bedingt einen etwas höheren Schwerpunkt, und das Fahrwek erfordert straffe Abstimmung, um in schnell gefahrenen Kurven die Wankneigung im Griff zu behalten! Wer also in erster Linie Spaß an reichlich "g" Querbeschleunigung hat, wird mit dem Pirol nicht glücklich. Doch alle, die ihre Touren in entspannter Sitzposition genießen möchten und dazu nicht auf Asphaltwege eingeschränkt bleiben wollen, sollten ganz schnell eine Probefahrt machen.
Das PIROL Trike kostet in der Grundversion 3499,- Euro.

> Internetseite des Herstellers

 

weitere Marken bei FM:

> HASE

> CHALLENGE

> TOXY
> HP VELOTECHNIK